Über mich

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit den Themen Gesundheit, Wohlbefinden und Spiritualität. Mein Interesse an diesen Themen begann, als ich verschiedene asiatische Bewegungs- und Gesundheitssysteme kennenlernte: Qigong, Taijiquan, Yoga, Meditation und Reiki. Relativ schnell kamen dann noch einige Kampfkünste hinzu. Diese Aktivitäten führten dazu, dass ich anfing, mich intensiv mit verschiedenen asiatischen Philosophien, wie z. B. dem Buddhismus, dem Daoismus und dem Hinduismus zu beschäftigen.

Seit längerer Zeit interessieren mich auch pädagogische und psychologische Fragestellungen. In diesem Zusammenhang richtete sich mein Augenmerk verstärkt auf westliche Denker und Wissenschaftler, wie z. B. Carl Rogers, Eugene Gendlin, Albert Ellis, Paul Watzlawick, Viktor Frankl und Irvin Yalom.

Schließlich gibt es noch einen dritten Themenbereich, der mich fasziniert, und zwar der Bereich Digitalisierung. Hierbei steht weniger der rein technische Aspekt im Vordergrund, sondern die Anwendung und der Nutzen dieser Technik in verschiedenen Zusammenhängen:

  • Bildungsgerechtigkeit
  • Lernen immer und überall
  • Inklusion
  • Binnendifferenzierung und Heterogenität